Anmerkungen zur Epochalnote

ÜEi Duftnote

Weder Überraschungsei noch Duftnote

Epochalnoten sind wichtige Instrumente in der Beurteilung von Schülerleistungen. Dies insbesonndere auch deshalb, weil der dynamische Aspekt der Leistung berücksichtigt werden kann [im Unterschied zu vielen anderen Bewertungen, die statisch den jeweiligen „status quo” in den Blick nehmen]. Auch kann ob des individuellen Bezugs die intrasubjekte Norm [in der Sprache der früheren Pädagogik: pädagogische Zensur] in vielen Facetten Berücksichtigung finden.

Dem Aufsatz ist ein Anhang beigefügt, in dem die Umsetzung von Registrierungen in Form von Plus, Null und Minus in eine Note durchgeführt ist. Dazu gibt es auch eine Tabellenkalkulation zum Download (Excel-Datei .xlsx), mit Hilfe derer dies automatisiert realisiert werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Die Epochalnote, geliebt und gehasst? – Lesenswertes zur Epochalnote – Vorschläge zur Praxis – Quantifizierung von Plus/Null/Minus – Und was kann bewertet werden? – Für welchen Zeitraum? – Anhang: Umsetzung von Registrierungen in eine Note
(4 Seiten plus Anhang)